Feuerlöscher-Überprüfung

Feuerlöscher müssen in regelmäßigen Abständen überprüft werden, um die Sicherheit der Benutzer garantieren zu können. Das Risiko des Ausfalls oder Nicht-Funktionierens in einer Brandsituation ist mit allen Mitteln zu vermeiden.

Gemäß der ÖNORM F1053 müssen Überprüfungen durch sachkundiges Personal durchgeführt werden.
Bei Fragen in Bezug auf Ihre Brandschutzeinrichtungen wenden Sie sich bitte an den Kommandaten.

Gesetzlich müssen die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten längstens alle 2 Jahre durchgeführt und in einem Protokoll dokumentiert werden. Jeder Feuerlöscher erhält nach „bestandener Prüfung“ eine Plakette vom Spezialisten.

Es besteht jährlich die Möglichkeit, die Feuerlöscher durch zertifizierte Sachkundige nach ÖNORM F1053 prüfen zu lassen.

Ihr Nutzen:
• Regelmäßige Überprüfung und Instandhaltung durch sachkundige Brandtechniker
• Kompetente Beratung in Sachen Brandschutzeinrichtungen

Prüfung gemäß ÖNORM F1053:
• Überprüfung von Sicherungen und Plomben
• Schlauch und Düse sind auf ihren Zustand und ihre Gebrauchstauglichkeit zu prüfen.
• Die Beschriftung ist auf Lesbarkeit und die Bedienungsanleitung auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu prüfen.
• Der Feuerlöscher ist zu öffnen
• Erneuerung des Löschmittels, sofern die Lebensdauerzusage des Herstellers abgelaufen ist.
• Reinigung entsprechender Bauteile
• Eventuell Erneuerung von Dichtungen
• Zusammenbau nach Herstellerangaben und Anbringen der Plomben
• Ausstellung der Überprüfungsplakette: diese ist entsprechend zu markieren und anzubringen.

FEUERLÖSCHER haben KEIN Ablaufdatum!


Vorherige Seite: Unwetterzentrale
Nächste Seite: Brandverhütung