Am Einsatzort: 08.04.2018 um 20:04 > Einsatzende: 08.04.2018 22:30
Einsatzart: Echtalarm
Einsatzort: LINGENAU
Mannschaft: 25

Heute Abend kam es zu einem Zimmerbrand im Lingenauer Jugendraum. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Zur Unterstützung bei der Suche von Glutnestern wurde die Ortsfeuerwehr Hittisau mit Atemschutz und Wärmebildkamera nachalarmiert. Es wurden keine Personen verletzt.

Am Einsatzort: 03.01.2018 um 11:16 > Einsatzende: 03.01.2018 12:00
Einsatzart: Echtalarm
Einsatzort: LINGENAU
Mannschaft: 18

Der Sturm Burglind hat in unserer Gemeinde zum Glück nur zu einem Einsatz geführt und konnte rasch abgearbeitet werden.

Am Einsatzort: 07.10.2017 um 15:42 > Einsatzende: 07.10.2017 16:54
Einsatzart: Echtalarm
Einsatzort: LINGENAU
Mannschaft: 5

Am späten Samstag Nachmittag wurde die Feuerwehr Lingenau zum Binden von Betriebsflüssigkeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen.

Am Einsatzort: 03.09.2017 um 17:35 > Einsatzende: 03.09.2017 18:05
Einsatzart: Echtalarm
Einsatzort: Sulzberg
Mannschaft: 18

Auf Grund der Ersatzalarmierung für die Ortsfeuerwehr Doren (Feuerwehrausflug) wurden wir am Sonntag zu einem Verkehrsunfall nach Sulzberg/Thal gerufen. <br /> Unsere Hilfe war dann glücklicherweise nicht mehr notwendig und wir konnten wieder ins Gerätehaus einrücken. <h3>Externe Berichte</h3> <ul> <li>vorarlberg.orf.at: <a href="http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2863985/" target="_blank">Pkw prallt gegen Telefonmasten - Frau verletzt</a></li> <li>www.vol.at: <a href="http://www.vol.at/54-jaehrige-frau-bei-pkw-ueberschlag-in-sulzberg-verletzt/5440403" target="_blank">54-jährige Frau bei Pkw-Überschlag in Sulzberg verletzt</li> </ul>

Am Einsatzort: 24.08.2017 um 18:34 > Einsatzende: 24.08.2017 19:00
Einsatzart: Echtalarm
Einsatzort: Lingenau
Mannschaft: 7

Die Ortsfeuerwehr wurde zu einem Verkehrsunfall gerufen. Das Fahrzeug löste sich plötzlich von einem Parkplatz und landete schließlich seitlich auf der Straße. Nach kurzer Zeit konnte das Fahrzeug umgedreht und wieder zurückgestellt werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.